www.fingerfood-shop.com

Weihnachtliche Tarte Tatin mit Gewürzapfel, Marmelade und griechischem Joghurt

Weihnachtliche Tarte Tatin mit Gewürzapfel, Marmelade und griechischem Joghurt

Weihnachten ist traditionell die Zeit, in der die meisten Menschen in den Stressmodus geraten. Dabei müsste das gar nicht, vor allem sollte es eigentlich ganz anders sein. Die „stille Zeit“ ist in den letzten Jahren immer lauter, bunter und hektischer geworden, in den Innenstädten kann man kaum mehr einen Fuß vor den anderen setzen und die Supermärkte platzen aus allen Nähten. Jeder sucht last minute noch nach Geschenken und klappert Einkaufszettel für die Feiertage ab. Man kann dem ganzen Trubel aber auch einfach entfliehen, aus ein paar schlichten Zutaten ein köstliches, einfaches Festmahl zaubern, lange Schlangen vermeiden, seine Mitte finden – und die Besinnlichkeit genießen, die sich auf einmal einstellt, wenn man den Pausenknopf gefunden hat.

Weihnachten- Tarte Tatin mit Gewürzapfel, Marmelade und griechischem Joghurt

Mein Tipp: Backt doch einfach in aller Seelenruhe diese weihnachtliche Tarte Tatin und lasst euch nicht aus der Ruhe bringen. Für dieses festliche Dessert braucht man nicht viel mehr als das, was man meist ohnehin im Kühl- oder Vorratsschrank hat: Mehl, Butter, Zucker, ein paar säuerliche Äpfel, weihnachtliche Gewürze wie Zimt, Nelken, Sternanis, Kardamom, vielleicht noch etwas griechischen Joghurt oder saure Sahne, Aprikosen- oder Orangenmarmelade – fertig ist der süße Abschluss eines feinen Feiertagmenüs. Jetzt bleibt nur noch die Frage nach der richtigen Tisch-Deko: Lieber mit roten oder Dekor-Servietten, auf Palmblattgeschirr oder Porzellan? Was haltet ihr von roten Löffeln? Und wie gefallen euch die goldenen Sterne?

Weihnachten- Tarte Tatin mit Gewürzapfel, Marmelade & griechischem Joghurt

Ich wünsche euch eine friedliche und entspannte Weihnachtszeit.

Eure Pauline

Weihnachten- Tarte Tatin mit Gewürzapfel, Marmelade, griechischem Joghurt

Weihnachtliche Tarte Tatin mit Gewürzapfel, Marmelade und griechischem Joghurt

Zutaten:

Teig:
250 g Mehl
1 Prise Salz
140 g kalte Butter
abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
6 EL Eiswasser

Belag:
4 Äpfel
100 g Butter
2 EL Rohrohrzucker

Außerdem:
200 ml Apfelsaft
150 g Zucker
1 TL Vanillezucker
Gewürze: Sternanis, Nelken, Kardamom, Koriander
Aprikosen- oder Orangenmarmelade

Dekor:
Servietten, Besteck und Geschirr z.B. der Marke Papstar 

 

Zubereitung: 

1.
Für den Teig Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen. Kalte Butter würfeln und mit den Fingerkuppen einarbeiten. Orangenschale untermischen und alles zu einem Teig verarbeiten, dabei aufpassen, dass einige größere Butterstücke im Teig verbleiben – so wird er besonders knusprig.

2.
Kaltes Wasser zugeben, alles gut verkneten, dann den Teig zu einer Kugel zusammendrücken. In Klarsichtfolie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Tipp: Der Teig lässt sich auch gut einen Tag im Voraus zubereiten – das spart Zeit und minimiert Stress.

3..
Aufgehobenes Kerngehäuse, Apfelreste und -schalen in einem Topf mit etwas Wasser und dem Apfelsaft sowie Zucker und Gewürzen bei niedriger Hitze zu einen Sirup einkochen lassen. Dies dauert etwa 40 Minuten. Durch ein Sieb abgießen, Gewürzreste entfernen. Den fertigen Sirup in kleine Tarteförmchen gießen und etwas abkühlen lassen.

4.
Währendessen die Äpfel schälen, Schalen und Gehäuse aufheben. Fruchtfleisch hobeln oder in dünne Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufen, damit sie nicht braun werden.

5.
Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Nudelholz etwa 3 Millimeter dick ausrollen. Die Förmchen mit den Apfelscheiben auslegen, so dass der Boden bzw. der Gewürzsirup vollständig bedeckt ist (es können auch zwei oder drei Apfel-Lagen sein). Kleine Butterflocken darauf setzen, dann den Teig auf die Äpfel setzen. An den Rändern gut einschlagen und andrücken.
Die Tartes im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 20-25 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

6.
Kurz vor dem Servieren die Tartes stürzen und auf Teller z.B. der Marke Papstar verteilen. Die Marmelade in einem kleinen Topf erhitzen und dazu servieren. Besonders gut schmeckt dieses Dessert mit griechischem Joghurt, saurer Sahne oder Crème fraîche.


Related Posts

Puy-Linsen mit Babyspinat, Senfdressing und Lachs

Puy-Linsen mit Babyspinat, Senfdressing und Lachs

Man muss nicht unbedingt praktizierender Christ sein, um an Karfreitag Fisch essen bzw. seinen Gästen servieren zu wollen. Manche Traditionen bieten auch ohne den dazugehörigen Glauben ein schönes Ritual. Passend zum morgigen Feiertag gibt es hier heute also – schon einen Tag früher als üblich, […]

Kokos-Limetten-Pudding mit Grapefruitkaramell

Kokos-Limetten-Pudding mit Grapefruitkaramell

Fluch der Karibik? Im Gegenteil: Dieses exotische Dessert ist ein echter Segen. Weil es super schnell aus dem Ärmel geschüttelt und die Zutatenliste recht überschaubar ist. Man muss nicht auf Palmen klettern, keine Kokosnüsse und keine kryptischen Rezeptbeschreibungen knacken und auch keine großen Küchenabenteuer bestehen. […]