www.fingerfood-shop.com

Wurzelgemüse aus dem Ofen mit Ras el Hanout und Sour Cream  

Wurzelgemüse aus dem Ofen mit Ras el Hanout und Sour Cream  

Hände hoch: Wer kocht im Alltag komplizierte Gerichte? Und wer weicht doch immer wieder auf dieselben Rezepte aus? Wenn die To Do-Liste so lang ist wie die chinesische Mauer und sich der Arbeitsberg gen Himmel türmt, haben die meisten von uns keinen Nerv mehr für elaborierte Kochverkünstelungen à la Bocuse. (Apropos: Er möge in Frieden ruhen). Eines meiner Lieblingsrezepte geht so: Wurzelgemüse und Kürbis in Stücke schneiden, raffiniert würzen und mit gutem Öl beträufeln, Ofenklappe auf, Gemüse rein, Ofenklappe wieder zu.

So richtig schon „sticky“ und köstlich wird das Ganze, wenn man dem Gemüse eine orientalische Note und eine Marinade aus Ras el Hanout, Honig und Chili verpasst. Die nordafrikanische Gewürzmischung vereint verschiedene Aromen: Meist sind Zimt, Nelken, Ingwer, Kurkuma, Kreuzkümmel und Kardamom im Spiel, oft auch Bockshornklee, Muskatnuss und Koriander. Das passt toll zu Topinambur, Petersilienwurzeln und Pastinake, Steckrüben und Kürbis, ist aber auch ein leckerer Rub für Hähnchenschenkel oder Lamm. Ein unkompliziertes Feierabendessen, aber auch eine ausgezeichnete Partyfood-Idee für größere Runden.

Die hübschen Teller aus Zuckerrohr sowie verschiedene Picker und Spieße findet ihr übrigens hier.

Ab ins Wochenende,

eure Pauline

Wurzelgemüse aus dem Ofen mit Ras el Hanout und Sour Cream

 

Wurzelgemüse aus dem Ofen mit Ras el Hanout und Sour Cream  

Zutaten:

200 g Topinambur
200 g Pastinaken oder Petersilienwurzeln
300 g Pattison (oder eine andere Kürbissorte)
3 EL Olivenöl
2 EL Honig
Ras el Hanout
Fleur de Sel, Chilifllocken

Für den Dip:
200 g Sahnejoghurt
Meersalz
Saft und Abrieb von ½ Zitrone

 

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Wurzelgemüse gut waschen oder ggfs. schälen, halbieren oder in mundgerechte Stücke schneiden. Pattison oder Kürbis ebenfalls in Stücke schneiden, Kerne entfernen. In eine große Schüssel geben, mit Olivenöl und Honig beträufeln und mit Ras el Hanout, Salz und Chili würzen. Alles gut durchmischen, so dass das Gemüse vollständig mit Öl und Gewürzen überzogen ist.
  2. Das Gemüse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180-200 °C backen, bis es gar und von allen Seiten schön gebräunt ist.
  3. Währenddessen den Joghurt mit etwas Salz, Zitronensaft und evtl. -abrieb in einer Schüssel glatt rühren. In Fingerfood-Schälchen füllen und bis zur weiteren Verwendung kühl stellen. Erst Zitronensaft, dann Walnussöl hinzufügen, glatt rühren. Abschmecken und beiseite stellen.
  4. Sobald das Gemüse fertig ist, au dem Ofen nehmen und auf Schalen oder Teller aus z.B. Zuckerrohr (hier der Marke Papstar) anrichten. Picker oder Servietten dazu reichen, zusammen mit dem Joghurtdip servieren.

Wurzelgemüse aus dem Ofen mit Ras el Hanout & Sour Cream


Related Posts

Puy-Linsen mit Babyspinat, Senfdressing und Lachs

Puy-Linsen mit Babyspinat, Senfdressing und Lachs

Man muss nicht unbedingt praktizierender Christ sein, um an Karfreitag Fisch essen bzw. seinen Gästen servieren zu wollen. Manche Traditionen bieten auch ohne den dazugehörigen Glauben ein schönes Ritual. Passend zum morgigen Feiertag gibt es hier heute also – schon einen Tag früher als üblich, […]

Kokos-Limetten-Pudding mit Grapefruitkaramell

Kokos-Limetten-Pudding mit Grapefruitkaramell

Fluch der Karibik? Im Gegenteil: Dieses exotische Dessert ist ein echter Segen. Weil es super schnell aus dem Ärmel geschüttelt und die Zutatenliste recht überschaubar ist. Man muss nicht auf Palmen klettern, keine Kokosnüsse und keine kryptischen Rezeptbeschreibungen knacken und auch keine großen Küchenabenteuer bestehen. […]