www.fingerfood-shop.com

Kale Rolls mit Quinoa-Nuss-Sprossen-Füllung

Kale Rolls mit Quinoa-Nuss-Sprossen-Füllung

Als der gute alte Grünkohl noch blass und kleingehackt in deutschen Kasslertöpfen vor sich hinschmorte, hätte er wohl jemals geahnt, dass er einst als neues Trendgemüse Furore machen wird? Tatsächlich ist des Deutschen liebstes Wintergemüse einfach ausgewandert und hat sich in den USA zum hippen Superfood gemausert. Dort heißt er nun „Kale“ und schmeckt ganz anders als sein leider oftmals totgekochter grüner Bruder hierzulande: Die Amerikaner machten einen Star aus ihm und statt Eintopf gibt es knusprige Gemüsechips, healthy Bowls oder schicke Smoothies. Knackige Salate lassen sich ebenfalls mit den jungen Blättern zubereiten. In unserem Fall wird heute eine köstliche Kohlroulade mit Quinoa-Nuss-Füllung, Nusssauce und selbstgezogenen Sprossen draus.


Kale Rolls mit Quinoa-Nuss-Sprossen-Füllung

Ein bisschen erstaunlich ist es schon: Die grünen Rouladen sind nicht nur gesund und glutenfrei, sondern auch noch lecker. Und vegan! Deshalb dürfen sie sich ab heute auch mit Stolz zu „Rolls“ erkären. Eingewickelt wird alles, was schmeckt und pflanzlich ist. Besonders gut passt eine Füllung aus Quinoa oder Vollkornreis, Sprossen, Nüssen, Nussmus und – wer mag – verschiedenen frischen Kräutern. Wie’s geht? Wird step by step im unten stehenden Rezept erklärt.

Angerichtet wird auf umweltfreundlichem Fingerfoodgeschirr aus Palmblatt, gegessen wird mit den Händen – it’s finger lickin‘ good!

Kale Rolls

Kale Rolls mit Quinoa-Nuss-Sprossen-Füllung

Zutaten:
(pro Person)

2 große Grünkohlblätter
1-2 gehäufte EL gegarter Quinoa
1 EL Sprossen nach Wahl (z.B. Alfalfa-, Brokkoli- oder Radieschensprossen)
1 EL gehackte Walnüsse
1 TL Nussmus
1 TL Crème fraîche (als vegane Alternative Seidentofu)
Olivenöl nativ extra zum Beträufeln
Fleur de Sel, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

1. Die Grünkohlblätter waschen und putzen. In reichlich kochendem Salzwasser 1-2 Minuten blanchieren. Abgießen, kalt abbrausen, dann auf einem sauberen Küchenbrett ausbreiten und mit Küchenkrepp trocken tupfen.
Den Quinoa nach Packungsanweisung garen. Auskühlen lassen.

2. Je 1-2 EL Quinoa auf das obere Ende der Grünkohlblätter setzen, dann mit Sprossen, gehackten Walnüssen und Nussmus belegen. Mit Crème fraîche oder Seidentofu abschließen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
Von oben nach unten aufrollen und mit Pickern fixieren.

Kale Rolls mit leckerer Quinoa-Nuss-Sprossen-Füllung

3. Die fertigen Kale Rolls auf einer Servierplatte oder Fingerfoodtellern anrichten, mit Olivenöl beträufeln und mit Sprossen und gehackten Walnüssen garniert servieren.

Kale Rolls mit Quinoa-Nuss-Sprossen-Füllung!
Leckere Kale Rolls mit Quinoa-Nuss-Sprossen-Füllung


Related Posts

Puy-Linsen mit Babyspinat, Senfdressing und Lachs

Puy-Linsen mit Babyspinat, Senfdressing und Lachs

Man muss nicht unbedingt praktizierender Christ sein, um an Karfreitag Fisch essen bzw. seinen Gästen servieren zu wollen. Manche Traditionen bieten auch ohne den dazugehörigen Glauben ein schönes Ritual. Passend zum morgigen Feiertag gibt es hier heute also – schon einen Tag früher als üblich, […]

Kokos-Limetten-Pudding mit Grapefruitkaramell

Kokos-Limetten-Pudding mit Grapefruitkaramell

Fluch der Karibik? Im Gegenteil: Dieses exotische Dessert ist ein echter Segen. Weil es super schnell aus dem Ärmel geschüttelt und die Zutatenliste recht überschaubar ist. Man muss nicht auf Palmen klettern, keine Kokosnüsse und keine kryptischen Rezeptbeschreibungen knacken und auch keine großen Küchenabenteuer bestehen. […]