www.fingerfood-shop.com

Wassermelonen-Gurken-Salat mit Mandeln

Wassermelonen-Gurken-Salat mit Mandeln

Man muss den Sommer feiern, wie er fällt. Denn er ist, machen wir uns nichts vor, dieses Jahr wirklich ausgesprochen zickig. Ungestüm hat er sich in den ersten Wochen vorgewagt, dann ein kurzes Intermezzo abgeliefert, sich danach allerdings in ein Wechselbad der Gefühle ergeben. Statt 30 Grad im Schatten präsentiert er uns seitdem eine unvorhersehbare Mischung aus Regengüssen, Gewitter und kleinen Sonnenstreifen am Horizont. Besser als nix, sagt der Optimist in mir. Ich habe aus der Not eine Tugend gemacht und begegne der Launenhaftigkeit des Sommers mit Spontanität: Wann immer sich ein schöner Tag abzuzeichnen beginnt, rufe ich meine Freunde an, um mich für den Abend mit ihnen im Park zu verabreden. Die Picknickdecke liegt immer bereit, die Sonnentage-Tasche ist bereits gepackt, darin befindet sich eine Grundausstattung mit hübschem Einweg-Geschirr aus , Sitzkissen, Strohhut und Creme sowie ein paar pikante Knabbereien. Jemand bringt eine Flasche Rosé mit. Dazu gibt es einen meiner liebsten Evergreens für heiße Tage: Ein erfrischender Salat aus Wassermelone, Gurke, frischen Baby Leaf- oder Rucolasalaten und knusprig gerösteten Mandeln, serviert in hübschen Schalen oder Tellern aus Palmblatt. Wenn wir einen Grill haben, essen wir dazu fein gewürzte Lammfilets oder Hähnchenspieße, ansonsten schmeckt auch ein wenig Feta oder zerbröckelter Ziegenkäse sehr gut dazu.

Wassermelonen-Gurken-Salat mit Mandeln

Das Schöne an diesem Rezept: Es ist Sommer pur und lockt jeden Wettermuffel aus der Reserve. Auch wenn die Picknickpläne doch mal wieder ins Wasser fallen sollten, gilt: Keine Macht der schlechten Laune. Dieser Salat schmeckt auch am heimischen Küchentisch.

Wassermelonen-Gurken-Salat

Wassermelonen-Gurken-Salat mit Mandeln und Rucola

Zutaten
(für 4 Personen)

½ Mini-Wassermelone (oder ein entsprechend großes Stück von einer großen Melone)
1 normale Gurke oder 3 kleine Gärtnergurken
2 kleine rote Zwiebeln
1 Handvoll Mandeln
Saft von 1 Zitrone
1 TL Dijonsenf
1 TL körniger Dijonsenf (à l’ancienne)
1 TL Akazienhonig
3 EL Olivenöl extra vergine
Salz, Piment d‘ Espelette
Meersalzflocken

Zubereitung:

1. Die Wassermelone halbieren, dann vierteln und das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Die Gurke(n) schälen und halbieren, das Kerngehäuse mit einem kleinen Löffel entfernen, dann das Gurkenfruchtfleisch in Halbmonde schneiden. Die roten Zwiebeln schälen und in dünne Spalten schneiden. Rucola oder andere Baby Leaf-Salatblätter kalt abbrausen und trocken schütteln. Mandeln im vorgeheizten Backofen bei 180 °C in ca. 5-6 Minuten goldbraun rösten. Abkühlen lassen, eventuell halbieren.

2. Aus Zitronensaft, Senf, Honig und Olivenöl eine Vinaigrette mischen: Dazu erst Zitronensaft, Senf und Honig mit dem Schneebesern verrühren, dann das Öl langsam unterschlagen, bis ein cremig-leichtes Dressing entstanden ist. Mit Salz und Piment d’Espelette würzen.

3. Zwiebelspalten, Melonen- und Gurkenstücke sowie die Salatblätter in eine große Schüssel geben, alles gut vermischen. Die Vinaigrette erst kurz vor dem Servieren untermischen. Wenn der Salat also für ein Picknick im Freien gedacht ist, Vinaigrette in ein gut verschließbares Schraubglas füllen und erst vor Ort unter den Salat mischen. Mandeln ebenfalls separat verpacken und erst zum Schluss über den Salat streuen. Den fertigen Wassermelonen-Gurken-Salat auf Palmblatt-Teller oder –schalen z.B. der Marke Papstar verteilen, mit Meersalzflocken bestreuen und den Sommer feiern, wie er fällt.

Wassermelonen-Gurken Salat mit Mandeln


Related Posts

Puy-Linsen mit Babyspinat, Senfdressing und Lachs

Puy-Linsen mit Babyspinat, Senfdressing und Lachs

Man muss nicht unbedingt praktizierender Christ sein, um an Karfreitag Fisch essen bzw. seinen Gästen servieren zu wollen. Manche Traditionen bieten auch ohne den dazugehörigen Glauben ein schönes Ritual. Passend zum morgigen Feiertag gibt es hier heute also – schon einen Tag früher als üblich, […]

Kokos-Limetten-Pudding mit Grapefruitkaramell

Kokos-Limetten-Pudding mit Grapefruitkaramell

Fluch der Karibik? Im Gegenteil: Dieses exotische Dessert ist ein echter Segen. Weil es super schnell aus dem Ärmel geschüttelt und die Zutatenliste recht überschaubar ist. Man muss nicht auf Palmen klettern, keine Kokosnüsse und keine kryptischen Rezeptbeschreibungen knacken und auch keine großen Küchenabenteuer bestehen. […]