www.fingerfood-shop.com

Tramezzini Deluxe

Tramezzini Deluxe

„Travel in Style“ ist eine Devise, die ich mir schon vor Jahren zu Eigen gemacht habe. Eine zweite: Niemals ohne meinen Proviant. Weswegen ich für die Zubereitung meiner Reiseverpflegung meist genauso viel Zeit aufwende wie für das Packen meines Koffers. Nichts ist nerviger als ein knurrender Magen bei fehlender Futterperspektive, nichts dagegen so gemütlich wie ein kleines Picknick in der Deutschen Bahn.

Auch an diversen Raststätten habe ich schon ein kleines improvisiertes Mehrgang-Mahl eingelegt, mit verschiedenen Käsesorten, Trauben, Walnüssen, Feigensenf und Crackern, in Thermoskannen verstaute Suppen, serviert in Kaffeetassen, danach eine in kleine Weckgläser gefüllte, zuhause vorbereitete Mousse au Chocolat. Gewusst wie!
Für On the go-Spezialisten und alle, die es noch werden wollen, sind diese gesunden und raffiniert belegten Tramezzini ein guter Start in eine sagenhafte Tupperbox-und Lunchbreak-Karriere. Sie haben mich in allen Lebenslagen schon vor dem Hungertod gerettet und schmecken dabei unglaublich frisch und saftig. Tipp: Vor allem bei einfachen Rezepten wie diesen nie an der Qualität der Lebensmittel sparen. Je besser, desto leckerer. Und nicht vergleichbar mit den faden Sandwiches, die man im Supermarkt oder an der Tankstelle kaufen kann.

Safe travels,

Eure Pauline

Tramezzini Deluxe

Tramezzini Deluxe


Für den Aufstrich 1

100 g Frischkäse natur
100 g Ventresca di Tonno, Thunfischbauch, in Olivenöl, abgetropft
1 EL Kapern, gehackt
1 EL getrocknete Tomaten in Öl, fein gehackt
1 kleine Knoblauchzehe, gemörsert
1 EL Schalotten, sehr fein gehackt
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für den Aufstrich 2
100 g Frischkäse natur
½ Stange Lauch, in feine Ringe geschnitten
6 Walnusskerne, geröstet, fein gehackt
1 kleine Knoblauchzehe, gemörsert
½ TL Curry
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Pepperonata
2 rote Paprikaschoten, gewaschen, in Stücke geschnitten
2 gelbe Paprikaschoten, gewaschen, in Stücke geschnitten
2 kleine Knoblauchzehen, gehackt
4 EL Olivenöl nativ extra
1 kleine rote Chili
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
4 Stängel glatte Petersilie, Blättchen abgezupft und grob gehackt
4 Stängel Koriandergrün, Blättchen abgezupft und grob gehackt
100 g Frischkäse

12 große Toast- oder Roggenbrotscheiben
Schnittlauchröllchen
gehackte Walnüsse
Einschlagpapiere aus Zellulose

 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten für Aufstrich 1 und Aufstrich 2 gut miteinander vermischen und nach Belieben abschmecken. Kühl stellen.
Für die Pepperonata die Paprikaschoten zusammen mit dem Knoblauch bei mittlerer Hitze im heißen Öl etwa 5 braten, bis sie eine schöne Farbe angenommen haben. Mit etwas Wasser ablöschen und auf kleiner Flamme weitere 2 Minuten garen. In eine Schüssel geben, die restlichen Zutaten unterheben und ca. 1 Stunde ziehen lassen. Noch einmal abschmecken.

2. Die Brotscheiben entrinden und mit einem großen Servierring oder einem Glas Kreise ausstechen. Die Aufstriche in die Mitte der Brotkreise setzen un leicht verstreichen, den zweiten Kreis darauf setzen und gut andrücken. Die Ränder in Schnittlauchröllchen oder gehackten Nüssen wälzen. Zwei der Brotkreise mit Naturfrischkäse bestreichen und mit der Pepperonata füllen.

3. Einschlagpapier nach Wunsch, zum Beispiel der Marke Papstar, zu schmalen Bändern falten und die Tramezzini damit umwickeln. Auf großen Tellern servieren oder zum späteren Verzehr in Papier einschlagen.

Italienische Tramezzini Deluxe


Related Posts

„Mustard Eggs“ mit eingelegter Senfsaat, Brunnenkresse und Räuchersalz

„Mustard Eggs“ mit eingelegter Senfsaat, Brunnenkresse und Räuchersalz

Hartgekochte Eier waren der Schreck meiner Kindheit. Bei meiner Großmutter leider auf jeder kalten Platte mit dabei. Keine Cocktailparty von Omi und Opi ohne den berühmt-berüchtigten „Fliegenpilz“, bei dem eine halbierte Tomate mit Mayonnaise-Tupfen versehen und auf einen Sockel aus hartgekochtem Ei gesetzt wurde. Dazu […]

Sticky Rice mit Mango- und Kokossauce

Sticky Rice mit Mango- und Kokossauce

Für den einen ist es nur „Milch“-Reis, für den anderen das köstlichste Dessert der Welt. Dabei sieht man ihm seine Genialität auf den ersten Blick überhaupt nicht an. Nur Thailand-Fans wissen um die magische Wirkung des Sticky Rice. Der Klebreis wird aromenschonend gedämpft und dann […]